Umbau Hotel Stoffel, Schwelliseestrasse, 7050 Arosa

Individuelle Handwerklichkeit

Problem und Anspruch

Das Hotel Stoffel beherbergt seine Gäste in einem im Jahr 1919 als Privatresidenz vom bedeutenden St. Galler Textilproduzenten Beat Stoffel errichteten Haus.

Später mit Anbau versehen, wurde das Ensemble zunächst als Mädchenpensionat und ab 1971 dann als Hotel genutzt. Die sachlichen Räume des Anbaus sollten durch einen Umbau im Erdgeschoss zu einer Einheit mit dem historischen Altbau vereint und mit Anspruch in eine neue Zeit geleitet zu werden.

Idee und Lösung
Mit Respekt vor dem Original, wurde das duftende Arvenholzambiente des Berghauses neu interpretiert und für eine moderne, geometrisch reduzierte Ausstattung der öffentlichen Räume im Erdgeschoss neu kombiniert. Mit handgefertigten Terrazzoböden, präzisem Schreinerwerk und Holztischen mit Schiefereinlage wird die Handwerklichkeit des Altbaus in die sachlichen Räume des Anbaus übertragen. Warme Holzoberflächen, sanft polierte Steinoberflächen und farbige Textilien werden mit neuer Beleuchtung inszeniert und bilden den authentischen Rahmen für eine herzliche, individuelle Feriengastlichkeit.

Bauherr
Hotel Stoffel AG, Arosa