Neubau Hotel „Aurora“ S-chanf, Engadin

Eigenständig modern und
passend zum historischen Ortskern

Problem und Anspruch
Neubau des Hotels „Aurora“ mit den Zielen der harmonischen Integration in den historischen Ortskern, der wirtschaftlichen Rentabilität und ratio­nellen Betriebsabläufen.

Idee und Lösung
Das Projekt orientiert sich an der herausragenden baulichen Qualität in S-chanf. Die Faszination typischer Engadiner Bauten verleiht dem Dorf einen starken Charakter. Die geplante bauliche Intervention berücksichtigt diese lebendig gebliebenen Werte. Der Bau gründet im Erdreich, ohne dass Zusatzbauten die in S-chanf so wichtige Gründung der Bauten verunklären. Das umliegende Terrain kann natürlich erhalten werden. Loggien prägen den Bau und erlauben durch gesetzte Öffnungen abwechslungsreiche Fassaden ohne Rasterung.
Die Geschosse sind so gestaltet, dass sie einerseits mit dem Dorfcharakter und dem Dorfbild harmonieren und anderseits dem Hotel ein eigenes Gepräge sichern, eine gewinnende Atmosphäre schaffen und von den Gästen als attraktiv empfunden werden. Auch die betrieblichen Abläufe lassen sich optimal organisieren. Die verwendeten Materialien, gebrochener Stein und schlichtes Naturholz, sind echt und weisen einen direkten Bezug zur Region auf. Der Bau ist ökologisch vorbildlich.

Download PDF (Größe ca. 540 KB)