Wohn- und Geschäftshaus, Rennweg 15, Zürich

Zum Trottbaum

Problem und Anspruch
Das in die Jahre gekommene Gebäude soll wieder für die nächsten Jahrzehnte vorbereitet werden. Der Laden braucht räumliche Klärung und mehr Verkaufsfläche.

Idee und Lösung
Das in die Jahre gekommene Gebäude soll wieder für die nächsten Jahrzehnte vorbereitet werden. Der Laden braucht räumliche Klärung und mehr Verkaufsfläche.

Dadurch, dass im Gebiet der Bahnhofstrasse das erste Untergeschoss als Retail genutzt werden darf, wird das bestehende Untergeschoss neu über eine offene, direkt vom Erdgeschoss ins Untergeschoss führende Treppe, mit zenital sie begleitendem Oblicht, belichtet und erschlossen.

Die Wohnungen sollten ihre ursprüngliche Zimmereinteilung und in der Gebäudemitte die neuen Nasszellen integriert bekommen. Auf der Hofseite wurden bestehende mögliche Raumfolgen auf die gesamte Hofbreite ausgeweitet und die Küchenzeile integriert. Reiche Stuckdecken wurden von den vielen verunklärenden Farbschichten befreit, bestehende Täfer in ihrer Farbigkeit eingestimmt, die alten Tafelparket sorgfältig neu gerichtet und geölt. Durch Aussenräume, wie Terrasse und Laube werden sie bereichert.

Download PDF (Größe <4MB)