Leuenhof

Denkmalgerechte Sanierung eines markanten Gebäudes

Problem und Anspruch
Das Gebäude steht im Innern und Äusseren unter kantonalem Denkmal- schutz. Umnutzung der Schalterhalle für Ladengeschfte. Sanierung der Obergeschosse für Büros. Beseitigung baulicher Verunklrungen und Neu- gestaltung der horizontalen und vertikalen Erschliessungswege.

Idee und Lösung
Der Leuenhof, ehemaliger Hauptsitz der Bank Leu, zählt zusammen mit dem Peterhof zu den markantesten Geschäftshäusern an der oberen Bahnhofstrasse. Sie gelten neben dem an der Börsenstrasse gelegenen Hauptsitz der Schweizerischen Nationalbank als Hauptwerke der renommierten Züricher-Architekten Otto und Werner Pfister, und wurden zwischen 1913 und 1916 als Bank- und Geschäftshaus der Baugesellschaft zum Brunnen erbaut. Die grosse Schalterhalle ist der repräsentativste Raum des Gebäudes. Die Schalterhalle hat ihre ursprünglichen Zweck verloren. Der denkmalpflegerisch wertvolle Raum soll nun zum Zentrum einer Retail Nutzung werden.

Adresse
Bahnhofstrasse 32, 8001 Zürich